Verteidigung mit Alltagsgegenständen und Bodenkampf

Sehr erwartungsvoll trafen sich am Samstag den 20.05. Mitglieder des MAMD’s aus Königslutter, Braunschweig, Wernigerode und Leipzig um an dem Lehrgang "Verteidigung mit Alltagsgegenständen und Bodenkampf" in Königslutter teilzunehmen. Der Lehrgang wurde von den sehr gut vorbereiteten Trainern Roland Herlt (3. Dan) und Thomas Schwaner (1. Dan) der Arnis-/Kombatan-Abteilung der TSGK geleitet.

Die ersten zwei Trainingsstunden unter der Leitung von Roland standen ganz im Zeichen der Selbstverteidigung mit Alltagsgegenständen, die am Körper getragen werden oder sich in der unmittelbaren aktuellen Umgebung befinden. In einer kurzen Einführung zeigte Roland die wesentlichen Grundlagen, sowie die speziellen Eigenheiten und Einsatzmöglichkeiten der einzelnen Gegenstände. Auch die möglichen Gegenangriffsziele auf Körperstellen und der
Einsatz von schutzartigen Gegenständen standen auf seinem Programm.

Der weitere Schwerpunkt dieser Lehrgangseinheit lag in der praktischen und einfachen Einübung diverser Techniken. Der Stock, Daga und Dulo innerhalb des Modern Arnis Systems stellt nur ein übertragendes Mittel dar, mit dessen Hilfe grundlegende Bewegungsmuster erlernt und angewendet werden. Wie am Beispiel der Flasche oder Zeitung, wird so gewohntes mit neuem verknüpft. Hier zeigte sich wie realitätsnah Modern Arnis ist.

Im weiteren Verlauf wurde die Abwehr von waffenlosen und bewaffneten Angriffen unter Zuhilfenahme von (u.a.) Kugelschreiber, Gürtel, Jacke und Handtuch umgesetzt. Neu waren für die Teilnehmer auch die Abwehr und die Anwendung mit alternativen Mitteln: Wasser und Sand.

Nach einer kurzen Verschnaufpause, erhielten die Lehrgangsteilnehmer von Thomas eine Einführung in diverse Hebel und Hebeleingänge. Durch die Verkettung der erlernten Hebel, führte Thomas Schwaner die Thematik bruchlos in den Bereich der Sicherungs- und Transportgriffe über. Auch wurden Möglichkeiten des Übergangs vom Stand in die Bodenlage präsentiert und spätestens der abschließende Bodenkampfteil erlaubte es den Trainierenden guten Gewissens unter die Dusche gehen zu können.

Eine Momentaufnahme des Lehrgangs